Die Idee stammt schon aus dem Jahr 2008, aber bis zur ersten Umsetzung hat es dann doch noch drei Jahre gedauert: Es müsste eine Plattform für Essener Gospel-Gruppen geben, auf der sie ihre Musik präsentieren können, ein Essener Gospel-Festival also. Im September 2011 war es dann so weit, das erste Gospel-Festival fand in der Luther-Gemeinde (Essen-West) statt. Nun ist ein jährliches Event daraus geworden, und die nächsten Termine sind bereits in Planung.

Das Konzept ist einfach, aber wirkungsvoll: Hiesige Gospel-Gruppen gestalten in Kooperation ein Festival, eingebettet ist ein Workshop und ein gemeinsames Finale. Im Workshop proben die am Festival Teil nehmenden Gruppen mit Interessierten einige Titel ein, die dann gemeinsam beim eigentlichen Konzert-Event zusammen vorgetragen werden.

Der Erfolg war bereits beim ersten Mal durchschlagend. Der Raum der Luther-Gemeinde war zu klein, so dass für die nächsten Termine neue Räumlichkeiten gefunden werden mussten…

... und das war September 2012 die Reformationskirche in Rüttenscheid:

 

 ... und September 2013 die Erlöserkirche (Holsterhausen / Südviertel):